Mein allererster Blogeintrag

Vor Wochen fragte mich mein kleiner Bruder, warum ich eigentlich nicht blogge. Hm. Warum nicht? Ganz ehrlich, ich bin totaler Durchschnitt und irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass man nichts Besseres zu tun hat, als meine Zeilen zu lesen. Ganz zu schweigen davon, dass ich was Besseres zu tun hätte als diese Zeilen zu schreiben, den verkrümelten Keks vom Boden aufzukehren zum Beispiel. Trotzdem stehe ich nun hier und tippe.

Ich bin seelisch angekommen.

Nachdem dies mein allererster Post ist, nutze ich die Gelegenheit eurer Aufmerksamkeit und stelle mich kurz vor: Ich heiße Lena, lebe mit meinem Mann und unseren zwei Kindern in einem idyllischen Dorf im Voralpenland und bin seelisch angekommen. Nebenbei bin ich Fotografin und leidenschaftliche Bastlerin.

Nach dem Abitur bin ich ein Jahr ins Ausland. Ich wollte nach Spanien, Spanisch lernen für meinen damaligen Schwarm. Spanien wollte aber mich nicht, stattdessen schickte mich das Schicksal nach Norwegen. Trondheim war ein Traum. Auch die Natur, die Luft, das Licht, die Möwen, die einen wecken, die Menschen, die Sprache, das Gefühl, der sein zu können der man sein wollte…

In Norwegen hab ich viel erlebt.

Der Norden ließ mich einige Jahre nicht los und ich war kurz davor, ganz auszuwandern. Der Umzug zurück in die alte Heimat war die bisher schwerwiegendste und gleichzeitig beste Entscheidung in meinem bescheidenen Leben. Nur einen Monat nach meiner Rückkehr lernte ich meinen jetzigen Mann kennen, es folgten Studium, Hochzeit, Baby 1, Hausbau und Baby 2. Hier steh’ ich nun, ich armer Thor und glücklich wie noch nie zuvor….

Mein neues Heimatgefühl.

© Lena Wandinger Photography